Skip to main content

144hz Monitor – Gaming Monitor Test 2018

144 Hertz Gaming Monitor Test, Produktvergleich & Kaufratgeber – Darauf kommt’s beim Kauf an!

Du bist auf der Suche nach einem guten 144hz Monitor für das optimale Spielerlebnis in Kombination mit deinem Gaming PC oder Laptop? Dann bist du hier genau richtig! Diese Seite wird dich bei deinem Kauf eines 144hz Bildschirms (unter 500€) beraten und bezieht sich auf diverse Gaming Monitor Tests von bekannten Vergleichs- und Testportalen, Kunden Bewertungen und Hersteller Angaben, sowie auf eigene Erfahrungen und bietet dir somit die optimalen Testberichte zu den neusten 144hz Monitoren auf dem Markt! Nachfolgend findest du eine Testsieger Tabelle der besten Gaming Bildschirme:

Es gibt zwar noch keine 4K Monitore mit 144hz, dafür sind die WQHD (Wide Quad High Definition) Monitore mit 1440p und 144hz ziemlich nah dran. Wer sich für einen WQHD 144hz Monitor entscheidet, muss mit einem Budget zwischen 300€ und 700€ rechnen – dafür haben diese Geräte aber auch wirklich einiges drauf!

Ein 144hz Monitor mit G-SYNC hat definitiv seine Vorteile. Bei der G-Sync Technik arbeitet der Monitor synchron mit der (nVidia) Grafikkarte zusammen, um eine konstante Framerate zu gewährleisten. Mehr zu diesem Thema findest du hier.


1234
Asus VG248QE Amazon Bestseller BenQ ZOWIE XL2430 BenQ ZOWIE XL2411P Acer Predator GN246HLBbid
ModellAsus VG248QEBenQ ZOWIE XL2430BenQ ZOWIE XL2411PAcer Predator GN246HLBbid
Preis

ab 245,80 € 279,00 €

Keine Versandkosten

344,99 € 439,00 €

Keine Versandkosten

259,00 €

Keine Versandkosten

219,90 € 249,00 €

Keine Versandkosten
Testergebnis

90.83%

"Sehr Gut"

93.33%

"Sehr Gut"

95%

"Sehr Gut"

87.5%

"Sehr Gut"

Bewertung
MarkeAsusBenQBenQAcer
Bildschirmgröße24"24"24"24"
Hertz144hz144hz144hz144hz
Reaktionszeit1ms1ms1ms1ms
Panel-TechnologieTNTNTNTN
3D Wiedergabe
Höhenverstellbar
Auflösung1920 x 10801920 x 10801920 x 10801920 x 1080
AnschlüsseDVI, HDMIDVI, HDMI, DisplayportDVI, HDMI, VGAHDMI, VGA
Preis

ab 245,80 € 279,00 €

Keine Versandkosten

344,99 € 439,00 €

Keine Versandkosten

259,00 €

Keine Versandkosten

219,90 € 249,00 €

Keine Versandkosten
Preis prüfen In den Warenkorb Preis prüfen In den Warenkorb Preis prüfen In den Warenkorb Preis prüfen In den Warenkorb


Produktübersicht – Die besten 144hz Gaming Monitore 2018


Der von Amazon angezeigte Preisnachlass bezieht sich auf das aktuelle Datum und es kann nicht garantiert werden, wie lange dieser noch vorhanden sein wird. Nachfolgend sind die Bestseller der 144hz Monitore aufgelistet. Alle Produkte aus unserem Gaming Monitor Test befinden sich in der Preiskategorie „unter 500€“.

Gamer PC Test (passender Gaming PC zum 144hz Monitor)

24 Zoll und 27 Zoll Gaming Monitore im Überblick:

Alle aufgelisteten Gaming Bildschirme haben eine Bildschirmgröße von 24 Zoll, 27 Zoll oder sogar mehr. Wir haben aber in unserer Monitorauswahl größtenteils nur Modelle der Kategorie „24 Zoll“ gelistet, da diese auch die optimale Bildschirmgröße fürs Gaming besitzen.

Amazon Bestseller
Asus VG248QE

ab 245,80 € 279,00 €

Keine Versandkosten
In den Warenkorb
BenQ ZOWIE XL2411P

259,00 €

Keine Versandkosten
In den Warenkorb
Acer Predator GN246HLBbid

219,90 € 249,00 €

Keine Versandkosten
In den Warenkorb
AOC G2460PF

199,00 € 329,00 €

Keine Versandkosten
In den Warenkorb

Alles was du wissen musst – 144hz Monitor Überblick



Arten von Gaming Monitoren – Übersicht:

60hz Monitor

144hz Monitor

240hz Monitor

4k Monitor

Warum 144hz Monitor? Berechtigte Frage!

Viele stellen sich die Frage: „Warum einen 144hz Monitor?“ oder „Welche Vorteile bringt ein 144hz Monitor?“. Wir sagen’s dir! Solltest du momentan einen normalen Monitor verwenden, wird dieser in der Regel nur eine Hertzanzahl von 60 aufweisen können. Das mag vielleicht für normale Büroarbeit oder fürs Anschauen von Filmen, Videos, etc. ganz gut sein, und wenn du gelegentlich am PC sitzt, bzw. diesen kaum benutzt, wirst du definitiv keinen 144hz Monitor brauchen! Aber wenn du mit deinem PC vorhast, aktuelle Spiele zu spielen, dann empfehlen wir dir auf jeden Fall einen 144hz Monitor zu kaufen.

Mit einem gewöhnlichen 60hz Monitor kannst du nämlich nur bis zu 60fps (Frames per second) anzeigen lassen, wohingegen ein topaktueller 144hz Monitor aus unserem Gaming Monitor Test eine beeindruckende Framerate von 144fps handeln kann und das sieht dann echt wahnissing flüssig aus! Zur etwas schwächeren Variante gehören 75hz Monitore und 120hz Monitore – die auch durchaus Sinn machen können.

Hier haben wir die Vorteile eines 144hz Bildschirms kurz und knapp aufgelistet:

Vorteile eines Gaming Monitors mit 144 Hertz:

  • effektive Reduzierung von Tearing
  • flüssigeres Bild
  • höhere Frameraten
  • kein Inputlag
  • niedrige Reaktionszeiten
  • schöne Farbpalette
  • 3D und G-Sync Unterstützung
  • viele Modi (Spiel, Video, etc..)
  • angenehmer fürs Auge

Der wohl aber wichtigste Vorteil eines 144hz Gaming Monitors ist wahrscheinlich, dass man einfach zu einem besseren Spieler wird, da man ein flüssigeres Spielerlebnis hat, was besonders in Shootern wie Call of Duty und Battlefield eine wichtige Rolle spielt, aber auch in Rennspielen wie Need for Speed.

Fazit: Gaming Bildschirme mit 144hz haben das Merkmal, dass das Bild viel flüssiger ist. Das ist besonders beim Zocken ein Vorteil gegenüber anderen Spielern und das Bild ist außerdem angenehmer fürs Auge.

Hilfreiche Website für Twitch-Streamer & Gamer: Hardware für Streamer

Was sind eigentlich Hertz?


Hertz in Bezug auf Bildschirme versteht man unter Hertz die sogenannte Bildwiederholungsfrequenz. Wie schon erwähnt, läuft die Mehrheit der modernen Monitore mit 60hz. Das sagt aus, dass pro Sekunde maximal 60 Bilder angezeigt werden können. Natürlich hat die angezeigte Framerate nichts mit dem Monitor zutun, sondern mit deinem PC, genauer gesagt mit deiner Grafikkarte. Wenn deine Grafikkarte beispielweise nur 40 FPS schafft, werden auch nur 40 Bilder pro Sekunde angezeigt. Die Hertz geben lediglich an, wieviele Frames per Second maxmimal pro Sekunde angezeigt werden können – im Optimalfall also – unabhängig von der Grafikkarten-Leistung deines PCs. Für die empfehlenswerten und guten 144 Hertz Monitore aus dem Gaming Monitor Test & Vergleich braucht man deshalb auch einen PC mit einer guten Grafikkarte. Hochauflösende 4K Ultra-HD Monitore hingegen, benötigen noch mehr Rechenpower.

Der direkte Monitor Vergleich: 60 Hertz vs. 144 Hertz Der direkte Vergleich: 60 Hertz vs. 144 Hertz


60hz vs 144hz Monitor Vergleich - Ingame BildIngame Vergleich: 60hz vs 144hz Monitor

Viele meinen zwar, dass das menschliche Auge nicht mehr als 24 Bilder pro Sekunde sehe, jedoch ist das nur ein Mythos, da das Auge nicht in FPS (Bilder pro Sekunde) sieht und man dies daher nicht vergleichen kann. Fakt ist, man wird definitiv einen spürbaren Unterschied zwischen 60hz und 144hz spüren. Nicht nur mit dem Auge, sondern auch beim Spielgefühl, da man alles viel flüssiger wahrnimmt und man bis zu 144 Bilder pro Sekunde angezeigt bekommt!

Testvideo – Monitorvergleich (Quelle: Youtube)

144hz Monitor zeigt keine 144 Hertz? – Monitor Framerate ändern bei Windows

Keine 144 FPS mit dem neuen 144hz Monitor? Keine Sorge: Das liegt nicht am Monitor! Bei den Windows Einstellung sind 60 Hertz standardgemäß eingestellt, das heißt man muss die Refresh-Rate manuell umstellen, da Windows nicht automatisch erkennt, dass der neue Monitor eine höhere Framerate hat.

  1. Rechtsklick auf Desktop > Anzeigeeinstellungen
  2. Ganz unten auf Display Adapter Einstellungen
  3. Oben auf den Monitor Tab wechseln
  4. Im Auswahlfeld umstellen: Wiederholungsfrequenz > 144 Hertz


Dinge, die man beim Kauf beachten muss!

Die Panel-Technologie – Welches Panel?

Als erstes sollte man sich vor dem Kauf eines passenden 144hz Monitors auf jeden Fall über die Panel Technologie schlau machen. Bei Bildschirmen gibt es zwei verschiedene Arten von Panels, nämlich zum einen das sogenannte IPS-Panel und das TN-Panel. Beide Panel-Arten wurden beim Gaming Monitor Test berücksichtigt. Was ist nun der Unterschied zu diesen zwei Panel Technologien? Ganz einfach: Die Displays sind in der Anordnung der Kristalle unterschiedlich, und haben dazu noch eine andere Verarbeitung, sowie unterschiedliche Panel Eigenschaften. Das TN-Panel weist eine sehr geringe Reaktionszeit auf, was sich zusätzlich positiv auf das Spielerlebnis bzw. den Flow beim Spielen auswirkt. Der Nachteil: Die Farbwiedergabe ist keinesfalls so gut wie bei einem IPS Panel. Das IPS-Panel weist spitzenmäßige Kontrastwerte auf und hat außerdem ein wahnsinnig gutes Farbbild.

Zusammenfassung: Wegen der geringen Reaktionszeit bei Monitoren mit TN Panels, werden diese auch eher im Bereich Gaming verwendet. IPS-Panels werden aufgrund der guten Farbwiedergabe dafür häufiger bei der Bild- oder Videobearbeitung eingesetzt.

Welche Reaktionszeit sollte ein 144hz Bildschirm haben?


Die Reaktionszeit beschreibt die Reaktionsgeschwindigkeit des Monitors. Also die Dauer wie lange die Darstellung eines neuen Bildes braucht. Fachleute reden auch oft von Response Time (Antwortzeit) oder Image Formation Time, was aber genau dasselbe bedeutet wie Reaktionszeit.

Für (Hardcore-) Gamer ist die Reaktionszeit ein wahnsinnig wichtiger Faktor beim Auswahl eines guten und passenden 144hz Monitors. Für schnelle spiele braucht man einen Monitor mit extrem schneller Reaktionszeit, ansonsten hat man einen klaren Nachteil, besonders in Multiplayer Spielen, wo es oft drauf ankommt, wer wen früher sieht und dabei zählt jede Millisekunde. Alle von uns vorgestellten 144hz Monitore haben jedoch eine sehr gute Reaktionszeit, also von daher brauchst du dir keine Sorgen machen. Wir vermitteln nur die BESTEN Produkte!

Antwort: Wir empfehlen dir eine Reaktionszeit von 1 Millisekunde (1ms). Dieser Wert ist optimal für die beste Gaming Experience bzw. das beste Spielerlebnis.

Monitorauflösung: Welche Auflösung braucht man – HD, Full-HD, WQHD, 4K?


Für einen Gaming Bildschirm gibt es viele verschiedene Auflösungen. Zum einen gibt es HD Ready (1080 x 720 pixel), was eher schon veraltet ist und kaum noch benutzt wird. Dann gibt es noch die Full HD Auflösung (1920 x 1080 pixel), was zurzeit der Standard für Gaming Bildschirme ist und dann gibt es noch die 4K Auflösung, welche zwar sehr viele Vorteile bietet, aber nicht ungebingt nötig ist, für normales Arbeiten am PC. Vorallem Konsolenzocker können von einem 4K Monitor oder auch von einem 4K Fernseher profitieren!

BezeichnungBildpunkte horizontalBildpunkte vertikalBildpunkte gesamt
SD – 576p720576414.720
HD Ready – 720p1280720921.600
FullHD – 1080p192010802.073.600
WQHD – 1440p256014403.686.400
4K Ultra HD – 2160p384021608.294.400
Antwort: Wir empfehlen dir auf jeden Fall einen Full HD Gaming Monitor (1920 x 1080 pixel). Zurzeit gibt es noch keinen 4K Monitor mit 144 Hertz. Wir halten Dich aber auf dem Laufenden!

Wieviel Zoll sollte mein 144hz Monitor haben? – Optimale Bilddiagonale


information 144hz monitor - Test und Kundenbewertungen

Wenn du öfters zockst oder sogar mehrere Programme gleichzeitig verwenden willst, solltest du dir einen 24″ Monitor zulegen. Ein großes Problem, wenn der Monitor zu klein ist, ist, dass du schnell Kopf oder Augenschmerzen bekommst. In unserem 144hz Gaming Monitor Test haben wir diverse 24″ Monitore aufgelistet, da diese Art definitiv am besten ist und auch am meisten gekauft wird. Unsere Empfehlung: 24 Zoll Minimum!

Falls du längere Zeit am PC bist dann macht eine größerer Monitor auf jeden Fall sinn. Eine Vielzahl von Zockern, Grafikdesignern, Musikproducer, uvm. greifen auf einen 24 Zoll Monitor zurück, da sich die Arbeit viel schneller und genauer erledigt!

GrößeBreiteHöhe
24 Zoll53 cm30 cm
27 Zoll60 cm34 cm
28 Zoll62 cm35 cm
32 Zoll71 cm40 cm

Monitorabstand – Wie weit sollte ich vom Monitor entfernt sein?

Es ist wichtig, dass man zum Monitor einen Mindesabstand von 50-70 cm einhält (je nach Größe des Monitors). Den Sitzabstand zum Monitor berechnet man mit der folgenden Formel:

Sitzabstand = Zoll * 2.54 cm * 1.2

Wissenswertes: Die Nachfrage nach größeren Monitoren (27″ und mehr) ist immer mehr am steigen!

Ergonomie des Bildschirms


Wenn du ein angenehmes Nutzergefühl und auch keine Nackenschmerzen oder Beschwerden haben willst, dann sollte man die Ergonomie eines Monitors bei der Kaufentscheidung definitiv auch beachten. Mit der Ergonomie eines Gaming Monitors meint man die Anpassungs- und Verstellungsmöglichkeiten der Höhe sowie Bildschirmneigung. Wir haben beim Gaming Monitor Test und bei der Auswahl der Top 5 Gaming Bildschirme natürlich genau darauf geachtet, da ein angenehmes Nutzererlebnis beim Spielen, bzw. auch bei normaler Verwendung unbeding vorhanden sein muss.

Generell wird zwischen verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten unterschieden, die es dem Nutzer ermöglichen den Bildschirm zu neigen, zu schwenken, die Höhe umzustellen oder auch zu drehen und das je nach belieben:

  • Tilt-Funktion
    Die Tilt-Funktion erlaubt es, den Bildschirm zu neigen, um die Bilddarstellung besser zu erkennen.

  • Swivel-Funktion
    Die Swivel-Funktion erlaubt, den Gaming Monitor um die eigene Achse zu drehen.

  • Pivot-Funktion
    Die Pivot-Funktion ermöglicht es, einen Monitor hochkant zu drehen, um den Monitor im sogenannten „Portrait-Modus“ nutzen zu können.

Es gibt aber auch noch weitere Dinge, die zu Ergonomie des Gaming Monitors gehören, so z.B. ein entspiegeltes Display, damit das Arbeiten oder Spielen auch in hellen Räumen gelingt. Aber auch die Optionen, den Monitor an der Wand zur befestigen oder die Höhe zu verstellen, können sich als hilfreich erweisen und gehört genauso zur Ergonomie.


Welches Kabel benötige ich für einen 144hz Bildschirm?


Für einen 144hz Gaming Monitor benötigt man natürlich auch ein speziell-geeignetes 144hz Kabel, dass zwar meistens mitgeliefert wird, jedoch sollte man trotzdem wissen, welches Kabel man braucht. Nämlich eines dieser drei:

  • Dual Link DVI-D
  • DisplayPort
  • HDMI 1.4 (HDMI v 2.0)

Warum Dual Link DVI-D Kabel?

  • Unterstützt Auflösungen von bis zu 2560×1600 Pixel
  • 9,9 Gbit/s Übertragungsrate
  • Ferritkern eliminiert EMI-Interferenzen
  • Unterstützt Hot Plug von DVI Anzeige Geräten
  • Optimal geeignet für unsere Testsieger 144hz Monitore!

Warum DisplayPort Kabel?

  • High Speed 1080p Übertragungen sowie 1920×1200 + Audio-Übertragungen
  • geeignet für Verbindung von DisplayPort Geräten mit HDMI Geräten (TV und Beamer)
  • geeignet für HD Fernseher, Beamer, 144hz Monitore, Grafikkarten, Schnittstellenkarten, Media Center
  • Optimal geeignet für unsere Testsieger 144hz Monitore!

Warum (kein) HDMI 1.4 Kabel?

Die HDMI Version 1.4 macht die 3D Wiedergabe von Spielen und Filmen möglich. Die übertragbare Bildauflösung erhöht sich auf erstaunliche 3840×2160 pixel. Seit der HDMI Version 1.3 stellen entsprechend ausgestattete Bildschirme neue, größere und bessere Farben dar.

Leider ermöglicht ein HDMI 2.0 Kabel nur eine Framerate von 120 Hertz, was nicht optimal für unsere 144hz Monitore ist!

Ein normales HDMI reicht da leider nicht aus, da dieses nur eine Bildwiederholungsfrequenz von bis zu 60 übertragen kann, was uns bei einem 144hz Monitor nichts bringt. Wenn du mehr über das passende Kabel erfahren willst, solltest du dir dieses Produkt ansehen:


Sentivus DVK010-015 1,5m DisplayPort Kabel (Ultra HD 4k, HDCP, max. Auflösung 4096 x 2560) schwarz - perfekt für PC/Apple/Monitor/Beamer
49 Bewertungen
Sentivus DVK010-015 1,5m DisplayPort Kabel (Ultra HD 4k, HDCP, max. Auflösung 4096 x 2560) schwarz - perfekt für PC/Apple/Monitor/Beamer *
  • Unterstützte Auflösungen: alle gängigen Auflösungen bis Ultra HD - unter anderem full HD (1920x1080) 1080p, 1440p und 4k (4096x2560), max Auflösung: 4096 x 2560 - inkl. Audio-Übertragung
  • Mit allen DisplayPort-Geräten kompatibel - geeignet für Monitore, Laptops (z.B. Acer Aspire 8935G, HP EliteBook 8440p, Toshiba Tecra A, Dell Inspiron 14z oder Lenovo Thinkpad T410 / T500 / W520 usw) und PC-Grafikkarten (z.B. Geforce GTX 660 / 680 / 760 / 780 / 960 / 970 / 980, ATI Radeon 5870 / 7850 / 7970 / R9 290, uvm)
  • Unterstützt alle DisplayPort Versionen 1.1, 1.2, 1.3 - überträgt alle DisplayPort Standards wie z.B. HDCP / EDID - Kabel in beide Richtungen verwendbar - hochwertig verarbeitet - mehrfach geschirmt, vergoldet
  • DisplayPort Kabel: DisplayPort Stecker auf DisplayPort Stecker - Länge: 1,5 Meter, Farbe: schwarz

Gaming Monitor Test: Welche Anforderungen benötige ich für einen 144hz Monitor?


Das ist ein sehr wichtiger Punkt. Hier können wir nur einen Punkt erwähnen: Grafikkarte! Die Grafikkarte ist für das Bild und dementsprechend auch für die Bilder pro Sekunde verantwortlich. Du benötigst aufjedenfall eine gute Grafikkarte, die eine hohe Framerate schafft (im Optimalfall bis zu 144fps), da sich ansonsten ein 144hz Monitor einfach nicht lohnen würde.
Falls du mehr über die passende Grafikkarte für deinen Gaming Monitor erfahren möchtest, haben wir in unserem „Welche Grafikkarte für 144hz“ Ratgeber alle wichtigen Infos zusammengefasst!


Innovative Techniken der aktuellen Gaming Monitore

Bekannte Gaming Monitor Hersteller wie beispielsweise BenQ bringen immer wieder neue Bildschirme mit innovativen Features auf den Markt, welche das Gaming-Erlebnis von Grund auf neu gestalten. Da gerade viele aktuelle BenQ Monitore (XL2411, XL2430) solche Techniken besitzen, haben wir uns gedacht, wir stellen diese Features einfach mal kurz vor.

G Sync / FreeSync Technologie

G Sync von nVidia bzw. das Konkurrenzprodukt von AMD, aslo FreeSync, sind innovative Technologien, die im Monitor verbaut sind, und durch Übereinstimmung mit der Grafikkarte des PCs für ein flüssigeres, ruckelfreieres Bild und vorallem Spielerlebnis sorgen. G-Sync / FreeSync verhindert abgehackte Bilder (Tearing), Stuttering und, was besonders bei fast-paced Spielen von Vorteil ist, es reduziert den Input Lag!

Weitere Infos zum Thema G-Sync und FreeSync findest du in unserem Ratgeber Artikel.

G-Sync - Gaming Monitor

Low-Blue-Light Technik

Über dieses Feature verfügen sogar schon sehr viele Monitore, unabhängig ob Gaming Monitor oder nicht. Wie der Name schon sagt, strahlt diese Art von Monitor weniger blaues Licht aus, was die Augen bei der Bildschirmarbeit oder beim Zocken schont. In unserem Artikel zu „Anti-Blaulicht-Brillen“ erklären wir, warum das blaue LED-Licht der Monitore so schädlich ist, und welche Auswirkungen es auf unseren Körper hat.

Low Blue Light Technologie

Bild: Low Blue Light Technologie von BenQ Monitoren (Gaming Monitor Test)

Black eQualizer Technik von BenQ

Dieses innovative Feature von BenQ Monitoren ermöglicht es, dass bei dunklen Spielszenen das Bild automatisch aufgehellt wird, sodass man zB. Gegner oder Gegenstände in der dunklen Umgebung besser sehen kann.

Black eQualizer Technick von BenQ

Vergleich: Normaler Monitor vs. Gaming Monitor mit Black eQualizer Technick von BenQ

Flimmerfreie Technologie

Vergleich: Normaler Monitor vs. Flimmerfreier Monitor

Vergleich: Normaler Monitor vs. Gaming Monitor (Gaming Monitor Test)

Die Eye-Care Technik der neusten BenQ Modelle ermöglicht ein nahezu flimmerfreies Spielerlebnis mit dem Monitor. Diese Technologie wurde in Zusammenarbeit mit Counter-Strike Spielern entwickelt und beugt Augenschmerzen vor. Stundenlange Gaming-Sessions sind mit diesen Bildschirmen kein Problem mehr!

Geschichte des Gaming Monitors – Die Entstehung

Bei der Entwicklung der Monitore hat sich in den letzten Jahrzehnten einiges getan. Von der Entstehung zum Röhrenfernseher, bis hin zum heutigen Gaming Monitor mit blitzschnellen Reaktionszeiten und Framerates. Wir geben euch einen kurzen Einblick in die Geschichte des Monitors:

In den frühen 40er und 50er Jahren des 19. Jahrhunderts gab es noch keine Bildschirme im eigentlichen Sinne. Die damals erfundenen Rechner hatten nur blinkende Lampen als Ausgabe von Inhalten. Des Weiteren gab es sogenannte Lochkarten, welche der Rechner bedruckte, die „genauere“ Informationen ausgaben – sozusagen der Vorgänger des Bildschirms. Viele Jahre später entdeckten die Wissenschaftler, dass man die Kathodenstahlröhren, die man bereits im Rechner selbst verwendet hat, auch zur Darstellung bzw. zum Visualisieren von Inhalten verwenden kann. Der erste „Monitor“ war entstanden – damals noch unter der Bezeichnung „Video-Display“, welches nur Textinhalte ausgeben konnte und – wie man sich denken kann – auch unglaublich teuer waren.

Mitte der Siebzieger Jahre wurden günstigere Alternativen erfunden. Steve Wozniak nutze die Technik der CCTV Displays und stellte durch diese Technik, die eigentlich für Fernseher gedacht war, einen modernen Monitor her. 1976 kam der Apple I auf den Markt, welcher eines dieser Displays besaß.

Der erste Multisync Monitor – 1980er Jahre

Seitenansicht eines Gaming MonitorsAm Anfang der 1980er Jahre entstand der erste Multisync Bildschirm, der mehrere Auflösungen anzeigen konnte und dieser setzte neue Technik-Standards. Etwas später wurde die VGA Technik von IBM erfunden und die steigende Rechenleistung der Computer sorgte dafür, dass man auch schon Fotos und Videos auf den Monitoren anschauen konnte.

Die heutige Flachbild bzw. Plasmatechnik wurde bereits in den 60er Jahren erforscht, jedoch erst in den 90er Jahren weiterentwickelt und nach und nach zum heutigen Monitor Standard – vorallem für Laptops. A den 2000er Jahren verschwanden die Röhrengeräten immer mehr von der Bildfläche und die Flachbildschirme und Monitore wurden immer dünner. Auch die Techniken wurden immer innovativer und besser, sodass sich eine spezielle Art des Monitors etabliert hat – nämlich der Gaming Monitor. Hohe Hertzzahlen, niedrige Reaktionszeit und hohe Auflösung, sowie modernste Techniken und Features zeichnen den immer beliebter werdenen Gaming Monitor aus.

Aktuelle Bestseller 144hz Monitore – Juni 2018


Mit diesen Gaming Monitoren wirst du problemlos Spiele wie Call of Duty: World War 2, Battlefield, League of Legends, Assassins Creed, Gran Turismo, GTA V, und viele weitere in 144hz zocken können (vorrausgesetzt du hast den passenden Gaming PC):

Amazon Bestseller Asus VG248QE

ab 245,80 € 279,00 €

Keine Versandkosten
Zum Test In den Warenkorb
BenQ ZOWIE XL2411P

259,00 €

Keine Versandkosten
Zum Test In den Warenkorb
BenQ ZOWIE XL2540

435,00 € 549,00 €

Keine Versandkosten
Zum Test In den Warenkorb
Acer Predator GN246HLBbid

219,90 € 249,00 €

Keine Versandkosten
Zum Test In den Warenkorb

Wo sollte ich meinen Gaming Monitor kaufen?


Auch diese Frage kommt des Öfteren auf und wir haben auch dafür eine klare Antwort. Wenn du dich für einen guten Gaming Monitor entschieden hast, solltest du definitiv über eine Internetplatform / Online-Shop wie beispielsweise Amazon.de kaufen. Du fragst dich, warum? Zum einen bezahlst du keine Versandkosten (durch Amazon Prime) und die Ware ist innerhalb weniger Tage (oft schon am nächsten Tag mit gratis Premiumversand von Prime) bei dir!

Weitere Online-Shops für Gaming Monitore:

  • notebooksbilliger.de
  • mediamarkt.de
  • rakuten.de
  • cyberport.at
  • caseking.de

Die besten 144hz Monitore - Übersicht

Zum anderen können Produkte, speziell Elektrogeräte wie Monitore und Fernseher, oftmals bei Amazon einen billigeren Preis haben, als bei anderen Händlern. Falls du dich genauer über den Preis der aktuellsten Gaming Monitore informieren willst, schau dir einfach die Bestseller Liste, also den Gaming Monitor Test am Anfang der Seite an. Dort findest du alle wichtigen Eigenschaften und Details wie Preis, Bewertung, etc.

Fazit: 144hz Monitor kaufen? – Amazon!


Gaming Monitor Test: Monitor unter 500€ ? – Der optimale Preis:


Wie du in unserer Gaming Monitor Test Bestenliste zu den besten 144hz Bildschirmen sehen kannst, genügt ein Monitor unter 500€ definitiv und ist für das optimale Spielerlebnis bestens geeignet! Die aktuell besten 144hz  Gaming Bildschirme sind sehr günstig und deshalb lohnt es sich auch kaum mehr einen Monitor mit 60hz zu kaufen! Der momentane Bestseller der 144hz Bildschirme, nämlich der Asus VG248QE kostet lediglich um die 200 Euro und erfüllt alle Kriterien, die ein Gaming Monitor dieser Art erfüllen sollte!


Unser Fazit zu 144hz Monitoren – 144hz Gaming Monitor kaufen!


Wenn du Gamer bist und die Intention hast, dir einen neuen Gaming Monitor zu kaufen, empfehlen wir dir ganz klar ein Modell mit einer Bildwiederholungsfrequenz von 144 Hertz. Die Vorteile sind ganz klar, nämlich: angenehmeres Zocken, flüssigeres Spiel, besseres Bild, kein Flackern, und noch vieles mehr.. . Nachteile hingegen gibt es keine!

Der Kauf lohnt sich auf jeden Fall, da ein 144hz Monitor auch noch in mehreren Jahren aktuell sein wird, im Gegensatz zu einem gewöhnlichen veralteten Model mitt nur 60hz. Den aktuellen Testsieger, den wir wöchentlich aktualisieren, findest du am Anfang der Seite im Gaming Monitor Test & Vergleich.

144hz Monitor
4.4 / 5 (88.57%) 42 Bewertungen