Skip to main content

Bildschirm reinigen – Den Durchblick nicht verlieren!


lcd Bidlshcirm reinigen - Bidlschirm sauber machenEin verdreckter Monitor kann schonmal leicht für eine verfälschte Darstellung sorgen. Aus diesem Grund sollte man seinen Gaming Bildschirm bzw. das Display regelmäßig saubermachen. Der Monitor kann u.a. durch Staub, Dreck, Fettflecken und auch Speichelflecken verdreckt werden. Vor allem durch den Speichel oder andere Flüssigkeiten am Display können Pixel anders dargestellt werden, was nicht optimal ist für ein gutes Spielerlebnis. Dies kann durch das Reinigen vom Monitor behoben werden!

Bevor wir loslegen, möchten wir dir noch mitteilen, dass die folgenden Infos nicht nur auf 144hz Monitore bezogen sind, sondern auch alle Arten von Monitore, LCD Bildschirme, Fernseher, Laptop Bildschirme, und vieles mehr..!

Mit was sollte man den Bildschirm am besten putzen?


Auch wenn du deine Finger nicht ständig am Monitor hast, wirst du früher oder später Dreck, Staub oder ähnliches am Display bemerken. Monitore oder Fernseher ziehen den Dreck förmlich an. Um dann wieder für Durchblick und optimales Spielerlebnis zu sorgen, muss das Display gereinigt werden. Ein verschmutzer Bildschirm führt zu verfälschter Darstellung des Bildes, was keiner will!

Wie am besten den Monitor reinigen?


Bevor du anfängst zu putzen, solltest du den Screen ausschalten oder sogar ausstecken. Den Stecker raus zu ziehen, um eventuelle Stromschläge zu vermeiden, können wir Dir auf jeden Fall empfehlen. Folgend findest du nun eine Schritt-für-Schritt Anleitung, um deinen Bildschirm zu putzen:

Schritt 1: Zuerst sollte angesammelter Staub, sowie Fettflecken entfernt werden. Ein Mikrofasertuch können wir dafür empfehlen. Falls du ein solches Tuch nicht besitzt, kannst du auch Baumwoll- oder Leinentücher nehmen, wobei man wirklich darauf achten muss, dass diese nicht zu rau sind, und den Monitor zerkratzen könnten. Zum Monitorscreen putzen empfehlen wir vor allem kleine und kreisende Bewegungen, aber vorsichtig und mit wenig Druck auf den Bildschirm!

Schritt 2: Wenn der erste Schritt der Reinigung nicht ausreichend war und immernoch Flecken zu sehen sind, gibt es noch eine etwas strängere Methode. Dafür sollte man ein feuchtes Mikrofasertuch verwenden. Es darf aber nicht tropfen! Die Feuchtigkeit kann nicht nur dem Bildschirm, sondern auch der feinen Elektronik im Monitor schaden. Zum Anfeuchten des Mikrofasertuches empfehlen wir besondere TFT-Reiniger, welche man im Fachhandel oder hier auf Amazon kaufen kann.

Häufige Fehler beim Reinigen vom Monitor

Natürlich kann man auch beim Putzen des Bildschirms einige Fehler machen. Deshalb haben wir hier alle wichtigen Dinge aufgelistet:

✅ Nicht zu viel Druck auf den Bildschirm ausüben beim Reinigen
✅ Keine alkoholhaltigen Reinigungsmittel benutzen
✅ Keine Taschentücher oder Papiertücher verwenden
✅ Monitor ausschalten beim sauber machen (Stecker raus)
✅ Reinigungsmittel nicht direkt auf den Screen sprühen
✅ Dreck auf keinen Fall mit Fingernagel abkratzen!